Fern-Schreiber

Es war die Zeit, als sich elektronische Brieffreundschaften entwickelten, und damit leider auch alles ein wenig hektischer wurde. Denn die elektronischen Briefe, „E-Mails“ genannt, ließen sich im wahrsten Sinne des Wortes blitzschnell über riesige Entfernungen transportieren. Man konnte mit einem Amerikaner oder Australier diskutieren, und via IRC oder später ICQ so schnell Ideen austauschen, als würde man nebeneinander in einem Cafe sitzen. Nur eben über die Tastatur, (noch) nicht mündlich, und (noch lange) nicht von Angesicht zu Angesicht.